Über mich

 

Name: Jan Böhmer
Geboren: 03.04.1990

Ich habe vor circa 5 Jahren angefangen zu malen. Interesse für Kunst war zwar immer schon vorhanden, aber in meiner wilden Jugend musste ich erst lernen, was "etwas zu erschaffen" überhaupt bedeutet. In erster Linie bedeutet es sich hinzusetzen, sich zu fokussieren und überhaupt ein Projekt anzufangen. Irgendwann war der Schaffensdrang dann doch zu groß und ich habe mir Farben und Pinsel besorgt, um einfach drauf los zu malen. Bei meinen ersten Mal-Versuchen im Haus meiner Eltern lernte ich schnell, dass der gesamte Prozess nicht so einfach war, wie anfangs vorgestellt.
Daraufhin habe ich die alte Jagdhütte meines Großvaters zu meinem ersten Atelier umfunktioniert und mir die Malerei selbst beigebracht. Die Schwierigkeit dabei ist, dass man es nie wirklich erlernt, sondern sich immer nur weiter verbessern kann. Bis zum heutigen Tag versuche ich mich laufend weiterzuentwickeln.

 

Mittlerweile bin ich in ein größeres Atelier umgezogen und durfte schon einige Male ausstellen. Wenn man mich fragen würde, was mich an der Kunst so begeistert, dann fällt mir zuerst der Begriff "Freiheit" ein. Die Freiheit, die Maler, Schriftsteller, Tänzer, Bildhauer, Musiker und Fotografen besitzen, um den Menschen die mannigfaltigen Facetten unserer Welt, die tiefsten Emotionen unseres Selbst, oder die obskursten Darstellungen unserer Fantasie näher zu bringen.

Eine Erweiterung des Horizonts auf allen Ebenen.